188.000 Euro für kommunalen Sportstättenbau in Karlsruhe

(17.05.18) Bettina Lisbach und Alexander Salomon MdL (GRÜNE): „Förderung für Sportprojekte unterstützt Schulen und Vereine in Karlsruhe“

Mit 188.000 Euro fördert das Land die Sanierung von Sporthallen und Ballspielfeldern an drei Karlsruher Schulen. „Wir freuen uns über Förderzusagen für das Otto-Hahn-Gymnasium in der Waldstadt, die Friedrich-Realschule in Durlach und die Oberwaldschule in Durlach-Aue“, so die beiden Landtagsabgeordneten. „Die Landesförderung leistet einen entscheidenden Beitrag, vorhandene Sportstätten zu modernisieren und neue Projekte in Angriff zu nehmen. Davon profitieren insbesondere Schulen und Vereine. Eine gut ausgebaute und in Schuss gehaltene Infrastruktur ist Voraussetzung für ein vielfältiges Sportangebot für Kinder und Jugendliche, Bürgerinnen und Bürger.“

Insgesamt werden im Jahr 2018 114 kommunale Sportstätten-Bauprojekte mit Zuschüssen in Höhe von rund 17,7 Millionen Euro unterstützt, teilen die Abgeordneten Bettina Lisbach und Alexander Salomon mit. Darauf habe sich das Kultusministerium mit den Regierungspräsidien, den kommunalen Landesverbänden und den drei baden-württembergischen Sportbünden verständigt.

Förderfähig sind der Neubau und die Sanierung von Turn- und Sporthallen sowie von Sportfreianlagen (Sportplätze, Leichtathletikanlagen). Die Zuschüsse sind an die Voraussetzung gebunden, dass die Sportstätten vielfältig genutzt werden können. Die Hallen und Anlagen sollen sowohl für den Sportunterricht als auch für den Übungs- und Wettkampfbetrieb von Sportvereinen geeignet sein. Der Fördersatz beträgt in der Regel 30 Prozent der zuschussfähigen Ausgaben.

Die Maßnahmen im Einzelnen:
Sanierung der Sporthalle des Otto-Hahn-Gvmnasiums: 83.217 €
Erneuerung des Sportbodens in der Sporthalle der Friedrich-Realschule: 30.000 €
Erneuerung der Prallwände in der Sporthalle der Friedrich-Realschule: 27.000 €
lnstandsetzung zweier Ballspielfelder bei der Oberwaldschule: 48.300 €

Verwandte Artikel