Endspurt für Bewerbung um Landes-Umweltpreis 2018

(19.01.2018) Lisbach und Salomon (beide GRÜNE) werben für Teilnahme umweltbewusster Unternehmen aus Karlsruhe

Innovative Öko-Projekte, nachhaltiges Wirtschaften oder auch individuelle Lebensleistungen im Umweltbereich: Noch bis Ende Januar können sich Unternehmen mit außergewöhnlichen Leistungen für den Landes-Umweltpreis 2018 bewerben. Mit dem Preis zeichnet Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) Firmen und Selbständige für besonderes Engagement im betrieblichen Umweltschutz aus. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31.01.2018.

Die beiden Karlsruher Landtagsabgeordneten Bettina Lisbach und Alexander Salomon werben dafür, dass auch hiesige Unternehmen sich um den renommierten Preis bewerben: „Ökologie und Ökonomie dürfen nicht im Widerspruch zueinander stehen, sondern müssen zusammen gedacht werden. Der sparsame Umgang mit Energie und knappen Rohstoffen ist für den Klima- und Umweltschutz essenziell, aber auch wirtschaftlich sinnvoll. In Karlsruhe haben wir viele vorbildliche Unternehmen mit kreativen Ideen. Wir hoffen, dass sich auch dieses Jahr wieder viele davon um den Umweltpreis bewerben.“

Bei der Vergabe des Umweltpreises 2016 waren u.a. die Karlsruher Stadtwerke als Preisträger von der Jury ausgewählt wurden. „Wir sind überzeugt, dass noch viele weitere Karlsruher Firmen und Selbständige eine solche Auszeichnung verdient haben und sind gespannt, wer sich diesmal beteiligt“, so Lisbach und Salomon abschließend.

Ergänzende Informationen

Der Landesumweltpreis ist mit insgesamt 60.000 Euro dotiert, die in verschiedenen Kategorien wie „Handel und Dienstleistung“, „Handwerk“, „Industrie-Unternehmen bis 250 Mitarbeiter“ sowie „Industrie-Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern“ vergeben werden.
Die Preisträger*innen erhalten ein Preisgeld von jeweils 10 000 Euro, das sie für Maßnahmen zum Umweltschutz einsetzen müssen. Zusätzlich wird der Jurypreis „Förderung und Erhalt der biologischen Vielfalt“ und ein Preisgeld für Organisationen aus dem Non-Profit-Bereich mit unternehmensähnlichen Strukturen vergeben. Die Preisverleihung findet am 4. Dezember 2018 in Stuttgart statt.

Teilnahmeberechtigt sind Unternehmen und Selbständige mit einem Unternehmensstandort in Baden-Württemberg. Bewerbungen sind auf einen Standort in Baden-Württemberg zu beziehen. Die Bewerbungsunterlagen sind hier zu finden: https://um.baden-wuerttemberg.de/de/wirtschaft/betrieblicher-umweltschutz/umweltpreis-fuer-unternehmen/teilnahmebedingungen-und-bewerbungsunterlagen/

Über die Vergabe der Preise entscheidet eine Jury, die aus Vertreterinnen und Vertretern von Wirtschaftsorganisationen, Umwelt- und Naturschutzverbänden, der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz sowie dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft besteht.

Sie trifft ihre Auswahl anhand Kriterien wie umweltorientierte Unternehmensführung, effizienter Umgang mit Ressourcen, Maßnahmen zur Abfallvermeidung, Verringerung von Umweltbelastungen und Einsatz umweltschonender Technologien.

Verwandte Artikel