Exzellenzstrategie: KIT mit zwei Exzellenzclustern erfolgreich

(28.09.2018) Die Karlsruher Abgeordneten Alexander Salomon MdL und Bettina Lisbach MdL gratulieren dem KIT zum großen Erfolg in der Vergabe der Exzellenzcluster im Rahmen der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder: „Wir freuen uns sehr für das KIT. Der Erfolg im Wettbewerb bestätigt wieder einmal die herausragende Qualität der dort geleisteten Forschung und Lehre“, erklären die beiden Abgeordneten.

Insgesamt haben sich sechs Universitäten des Landes in einem starken Bewerberfeld behauptet.
„Das tolle Ergebnis für Baden-Württemberg zeigt wie lebendig, kreativ und leistungsstark unser Forschungsstandort ist. Es hat sich voll ausgezahlt, dass das Wissenschaftsministerium die Unis mit bis zu 400.000 EUR pro Vollantrag in den Anschubfinanzierungen auf ihrem Weg unterstützt hat“, bekräftigt Alexander Salomon, hochschulpolitischer Sprecher der Fraktion GRÜNE.

Mit dem Erfolg in der zweiten Runde des Wettbewerbs geht das KIT jetzt auch in das Rennen um die Förderung als Exzellenzuniversität. „Wir sind zuversichtlich, dass das KIT auch die nächste Hürde gut meistern wird und werden es auf diesem Weg weiterhin unterstützen“ betont Bettina Lisbach abschließend.

Alle Universitäten, die zwei oder mehr Clustervollanträge einreichen, kommen auch für die zweite Förderlinie Exzellenzuniversität in Frage. Von den insgesamt 195 eingereichten Skizzen verschiedener Universitäten aus ganz Deutschland wurden nun 57 Exzellenzcluster ausgewählt. Das Karlsruher Institut für Technologie geht mit zwei Exzellenzclustern in die nächste Runde des Wettbewerbs um die Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder, darunter das Cluster „3D Designer Materialien“ im Verbund mit der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und das Cluster „Energiespeicherung jenseits von Lithium“ im Verbund mit der Universität Ulm. Pro Cluster fließen Mittel in Höhe von 3 bis 10 Millionen Euro jährlich. Förderbeginn für die Cluster ist der 1. Januar 2019.

Die Pressemitteilung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst finden Sie hier.

Verwandte Artikel