Positive Zwischenbilanz beim Projekt Bildungsjahr für erwachsene Flüchtlinge

Karlsruher Verein Initial unterstützt Flüchtlinge bei ihrem Start in Deutschland: „Organisationen wie Initial sind wichtiger Baustein einer erfolgreichen Integration von Flüchtlingen in Beruf und Gesellschaft“

14 Flüchtlinge aus Afghanistan und ein Flüchtling aus dem Irak nehmen seit dem 12.September 2016 am Projekt BEF Alpha („Bildungsjahr für erwachsene Flüchtlinge ohne oder mit geringen Sprach- und Schreibkenntnissen) beim Verein Initial in Karlsruhe teil. Der Verein ist einer der zwölf Träger des vom Bundesbildungsministerium finanzierten Projekts, das auf einem Konzept des Kultusministeriums beruht.

BEF Alpha richtet sich an geflüchtete Menschen im Alter von 21 bis 35 Jahren. Ziel ist, den Frauen und Männern in Kursen Deutsch beizubringen sowie ihre eigenen beruflichen Fertigkeiten zu erkennen und zu fördern. Darüber hinaus werden Grundkenntnisse in der deutschen Politik und Kultur sowie demokratische Werte vermittelt. „Initial unterstützt Flüchtlinge dabei, bis zum Ende des Projekts im September 2017 ein gutes Sprachniveau zu erreichen und hilft ihnen außerdem, ihren künftigen beruflichen Weg festzulegen“, erklären die beiden Karlsruher Landtagsabgeordneten der Grünen Bettina Lisbach und Alexander Salomon.

Innerhalb von 40 Wochen werden die Flüchtlinge in Karlsruhe auf das Berufsleben in Deutschland vorbereitet. In der Anfangszeit liegt der Fokus auf der Alphabetisierung der Teilnehmer/innen. Darauf folgt die Vermittlung der mündlichen und schriftlichen Sprachkenntnisse. Schritt für Schritt werden praktische Teile integriert, anhand derer die beruflichen Stärken der Flüchtlinge ausgemacht werden können. Das Projekt endet mit dem Deutschtest für Zuwanderer/innen, Sprachniveau A2/B1.

„Die Kombination aus Sprachunterricht, Berufsförderung und der Vermittlung deutscher Kultur und Politik bereitet die Migrantinnen und Migranten nicht nur theoretisch auf das Leben in Deutschland vor“, merkt Lisbach an. „Vielmehr ist neben dem Besuch von Kursen ein fünfwöchiges Praktikum in einem Unternehmen Teil des Projekts.“

In einer ersten Zwischenbilanz nach dem Start des Projekts im September 2016 vermeldet der Verein Initial eine positive Bilanz. So seien die Teilnehmer/innen des Projekts besonders motiviert, was sich unter anderem am regelmäßigen Besuch des Unterrichts und der guten Stimmung während der Unterrichtsstunden ablesen lasse. „Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben bislang enorme Fortschritte gemacht. Durch das Projekt BEF Alpha in Karlsruhe sind sie sowohl für ihre berufliche Zukunft als auch für die Integration in die Gesellschaft gut ausgerüstet“, findet Salomon.

Grundlage für das Programm ist ein Konzept des Kultusministeriums. Finanziert wird das gesamte Projekt in den Jahren 2016 bis 2020 durch das Bundesbildungsministerium im Rahmen der Initiative Bildungsketten mit circa 2,1 Millionen Euro.

Verwandte Artikel