Umwelttechnikpreis des Landes: Zwei Karlsruher Unternehmen ausgezeichnet

(14.07.2017) Lisbach und Salomon (beide GRÜNE) gratulieren Vorreitern bei Umwelttechnik und Ressourceneffizienz

Zum fünften Mal hat das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft den Umwelttechnikpreis Baden-Württemberg verliehen. Zu den Preisträgern gehören in diesem Jahr auch die beiden Karlsruher Unternehmen INERATEC GmbH und Palas GmbH.

„Wir gratuliere den zwei Karlsruher Preisträgern zu ihren besonderen Leistungen und zum Gewinn des Umwelttechnikpreises.“, so die Karlsruher Landtagsabgeordneten Bettina Lisbach und Alexander Salomon.

„Mit knappen Ressourcen umgehen und dabei die Umwelt schonen – das sind große Herausforderungen, gerade in einem rohstoffarmen Land wie Baden-Württemberg“ betont Lisbach. „Viele Unternehmen auch in Karlsruhe stellen sich täglich dieser Aufgabe und arbeiten an der Entwicklung innovativer und ressourceneffizienter Produkte und Verfahren“.

„Mit ihren Innovationen zeigen die zwei ausgezeichneten Karlsruher Unternehmen, dass nachhaltiges und zugleich wirtschaftliches Handeln kein Widerspruch ist“ ergänzt Salomon. „Energie und Material effizient zu nutzen und Ressourcen zu schonen, zahlt sich direkt aus, sowohl bei der Herstellung von Produkten und Dienstleistungen als auch bei der Anwendung und im Verbrauch.“

Um den Hochtechnologiestandort Baden-Württemberg auch in Zukunft an der Spitze zu halten, seien Innovation und Ressourcenschutz wesentliche Voraussetzungen, sind die Abgeordneten überzeugt. „Es freut uns sehr, dass wir mit den jetzt ausgezeichneten Unternehmen gleich zwei Vorreiter beim Thema Ressourceneffizienz und Umwelttechnik in unserer Stadt haben!“

Hintergrundinformationen zu den zwei Karlsruher Unternehmen, die einen Preis erhalten haben:

INERATEC GmbH:
Preisträger in der Kategorie Emissionsminderung, Aufbereitung und Abtrennung,
3. Platz
Produkt: Chemische Kompaktanlage zur dezentralen Umwandlung von Treibhausgasen in Chemikalien und synthetische Kraftstoffe
Mikrosystemanlagen sind ein vielversprechender Trend, prozesstechnische Verfahren energie- und materialeffizient zu gestalten. Bei dem vorgestellten Verfahren werden synthetische Kraftstoffe nach der Fischer-Tropsch-Synthese hergestellt. Mit der Kompaktanlage entfallen aufwendige Komponenten, ein An- und Abfahren der Anlage erfolgt erheblich schneller und ein Abfackeln überschüssiger Prozessgase entfällt. Mit dem Preis wird ein Zeichen gesetzt, den Trend hin zu ressourceneffizienten Verfahren zu unterstützen.

Palas® GmbH:
Preisträger in der Kategorie Mess-, Steuer- und Regeltechnik / Industrie 4.0
2. Platz
Produkt: Fidas® Feinstaubaerosolspektrometer
Feinstaub stellt ein erhebliches Problem in den baden-württembergischen Städten dar. das weltweit einzige zertifizierte Feinstaubmesssystem kann die genaue PM2,5- und PM10-Gehalte genau erfassen. In Verbindung mit Industrie 4.0-Lösungen können Da-ten online übertragen und ausgewertet werden. Der hohe Bedienkomfort unterstützt eine korrekte Datenerfassung.

Hintergrund zum Umwelttechnikpreis:
Der Umwelttechnikpreis Baden-Württemberg zeichnet herausragende Umwelttechniken aus, die einen bedeutenden Beitrag zur Ressourceneffizienz und Umweltschonung leisten und Investitionsentscheidern sowie Bürgerinnen und Bürgern Information und Entscheidungshilfe bieten. Der Preis ist Teil der Landesstrategie Ressourceneffizienz und wird in vier Kategorien vergeben:
1. Energieeffizienz
2. Materialeffizienz
3. Emissionsminderung
4. Mess-, Steuer- und Regeltechnik, Industrie 4.0

Im Kern werden marktfähige umwelttechnische Produkte ausgezeichnet, die (mindestens) eine besondere Umweltleistung aufweisen. Diese besondere Umweltleistung muss zu einem zusätzlichen, direkten Nutzen für den Kunden bzw. Käufer führen. So führen beispielsweise hohe Energieeffizienz zu Energieeinsparungen im Gebrauch, hohe Materialeffizienz zu weniger Rohstoffeinsatz oder weniger Abfällen, bessere Abreinigungs- oder Anreicherungsleistungen zu kostengünstigeren oder effektiveren Emissionsminderungen oder effiziente Mess-, Steuer- und Regeltechniken zu einem optimierten d.h. sicheren und stabileren Prozess.

Verwandte Artikel